NIGHT AND DAY WE PRAY.
DAS LEBEN WIR,
DAS TRAINIEREN WIR.
WEIL JESUS ES WERT IST.

Unsere Vision

Der Name ist Programm: bei uns beten Christen verschiedener Konfessionen gemeinsam bei Tag und Nacht. Wir tun das auf moderne Weise mit zeitgenössischer Musik und viel Kreativität. Warum? 

  1. Weil Jesus es wert ist. 
  2. Weil Gebet die Atmosphäre verändert. 
  3. Weil man Orte braucht, um Gebet zu erleben und zu erlernen.

Gebet ist nicht alles, aber ohne Gebet ist alles nichts. 

Jutta und Johannes Hartl

Das Gründer-Ehepaar des Gebetshauses ist bis heute Teil des Leitungsteams. In ihrem Herzen begann der Traum zuerst zu leben. Zusammen mit ihren vier Kindern leben sie in Augsburg. Johannes ist als Sprecher und Buchautor weltweit unterwegs und auch durch seine große Präsenz in den Medien bekannt.

Kontakt aufnehmen

Private Website Johannes Hartl

Unser Gebetsraum

Ein Raum aus Licht, in dem bei Tag und Nacht das Gebet nicht verstummt. In Weiß und warmen Goldtönen gestaltet, strahlt der Gebetsraum etwas Übernatürliches aus. Ganz anders als in einer herkömmlichen Kirche, doch zum Verweilen einladend. Mal ist es hier laut und fetzig, mal ganz ruhig und besinnlich. Mal beten hier viele, mal nur ein paar Leute. Doch es zählt nur der Blick auf Gott, der hier erfahrbar ist. Ein bisschen wie ein Raum außerhalb von Raum und Zeit.

Livestream

Aktuelle Gebetszeiten

Mitarbeiter

Alice Suljevic

im Gebetshaus seit 2016
Tourismus- und
Freizeitmanagerin
röm.-katholisch
aus Wien

Dienstbereich: Café
Gebetsraum: Gebetsleiterin

„Ich liebe es, Ihn nachts zu suchen, Vorläufer heraus- zurufen und zu ermutigen, in Fürbitte zu kämpfen, in Liebe zu wachsen, Freude zu hinterlassen.“

Andrea Bartram

im Gebetshaus seit 2010
verheiratet mit Sebastian
Mediengestalterin
ev.-freikirchlich
aus Göttingen und Detmold

Dienstbereich: Mediendesign
Gebetsraum: Lobpreisleiterin, Sängerin

„Der Name JESUS soll über Europa strahlen. Dafür bete ich, dafür arbeite ich! Ich mag: bunt, Chilis, kreativ sein und als Ehepaar im Gebetshaus dienen.“

Anna Gössling

im Gebetshaus seit 2016
verheiratet
1. Staatsexamen: Pädagogik & Sport
ev.-freikirchlich
aus Hövelhof

Dienstbereich: Kinderdienst
Gebetsraum: Sängerin, Gebetsleiterin

„Meine ganze Sehnsucht ist den Herrn zu kennen und seine Liebe zu begreifen. Es bleibt spannend, wird nicht langweilig und man lernt nicht aus.“

Annette Kurzbach

Seit 2017
Töpferin, Filmeditorin
ev.-freikirchlich
aus Erfurt und Berlin

Dienstbereich: Social Media
Gebetsraum: Gebetsleiterin

„Meine Vision ist es zu sehen, wie Menschen durch mein Gebet ganz nah an Gottes Herz geführt werden. Ich liebe Handwerk, guten Sound, Kreativität, Filme machen, ... und IHM damit zu dienen.“

Anton Svoboda

im Gebetshaus seit 2014
verheiratet mit Stephanie 1 Sohn
Kath. Fachtheologe
röm.-katholisch
aus Wien

Dienstbereich: Leitung Morgenschicht
Gebetsraum: Lobpreisleiter, Musiker

„Meine Vision: Durch Lobpreis, Lehre und Gebet den Weg frei machen für den Gott, der Leben verändert.“

Christiane Hammer

im Gebetshaus seit 2013
Kunsthistorikerin M.A.
ev.-freikirchlich
aus Karlsruhe

Dienstbereich: Leitung Abendschicht, Co-Leitung Schulungen (Incense)
Gebetsraum: Lobpreisleiterin, Gebetsleiterin

„Europa gehört dem Herrn–genauso wie der Abend im GH! Ich liebe weiße Lilien. Scharfes Essen. Vision. Die Nationen. Schönes. Tiefe. Meine Schicht.“

Constantin Maasburg

im Gebetshaus seit 2016
verheiratet mit Marie-Sophie (Isi)
2 Kinder
Dipl.-Biologe
röm.-katholisch
aus Österreich & Bayern

Dienstbereich: Gästehaus
Gebetsraum: Gebetsleiter

„Ich lebe hier meinen Traum: arbeiten auf dem Fundament des Gebets. Mein Herz brennt dafür, Menschen Gottes Güte und Realität im Gebetsraum erfahrbar zu machen - das Gästehaus soll helfen, dass noch mehr Menschen in den Gebetsraum kommen.“

Daniel Müller

im Gebetshaus seit 2012
Erzieher/Sozialpädagogik
evangelisch.-luth.
aus München

Dienstbereich: Schulungen (Incense)
Gebetsraum: Gebetsleiter

„Ich bin Schriftsteller (Daniel Leon) und liebe es, Prophetie und geistliche Wahrheiten in spannende Romane zu packen – v.a. Israel, Islam, Zukunft Europas.“

Elke Mölle

im Gebetshaus seit 2008
2 Kinder
Übersetzerin und Dolmetscherin
ev. freikirchlich
aus Augsburg

Dienstbereich: Leitung Schulungen (Incense, Daniel Akademie), Vorstand
Gebetsraum: Lobpreisleiterin, Sängerin

„Ich liebe die Gegenwart Gottes und ich liebe es, zu verkündigen, dass unser Gott für jede Situation in unserem Leben mehr als genug ist!“

Elvira Hüls

Im Gebetshaus seit 2015
verheiratet mit Klaus-Dieter, 2 Kinder
Realschullehrerin (KR/E/M)
röm.-katholisch
aus Neumarkt/Opf.

Dienstbereich: Leitung Cafe
Gebetsraum: Beterin

„Ich liebe es, in diesem Haus dienen und arbeiten zu dürfen, in dem die Anbetung des Herrn an erster Stelle steht und im Beten wie im Arbeiten als Lebensstil trainiert wird.“

Eva-Maria Schorer

im Gebetshaus seit 2015
Bankkauffrau
röm.-katholisch
aus Schwabmünchen

Dienstbereich: Assistenz Johannes Hartl, Verwaltung
Gebetsraum: Fürbitterin

„Ich liebe es, zu dienen! Es ist wunderbar für mich, meine Fähigkeiten und Talente an einem Ort einbringen zu können, in dem es nur um IHN geht!“

Franziska Weiblen

Im Gebetshaus seit 2017
5 Kinder, 8 Enkelkinder
Kinderkrankenschwester und Veranstaltungskauffrau
ev.- freikirchlich
aus Stuttgart

Dienstbereich: PrayerHomes
Gebetsraum: Gebetsleiterin

„Zur richtigen Zeit am richtigen Ort – vollkommen geliebt mit allem, was ich bin und habe und mit allem, was ich nicht bin und nicht habe.“

Isabel Wüthrich

im Gebetshaus seit 2017
Bauzeichnerin (Ingenieurbau)
ev.-freikirchlich
aus Monhardt (Nagold)

Dienstbereich: Veranstaltungsmanagment
Gebetsraum: Gebetsleiterin

„Mein Herz brennt für Generationen in Europa, die in Einheit Jesus anbeten und sich ihm hingeben. Ich träume von Frauen, die ihre Identität kennen und frei von Verdammung in Reinheit leben.“

Janina Scholz

im Gebetshaus seit 2013
chemisch-technische-Assistentin
röm.-katholisch
Schwabmünchen (bei Augsburg)

Dienstbereich: Assistenz für Schulungen, Segnungsgebet
Gebetsraum: Lobpreisleiterin, Sängerin

„Meine ♥ens-Vision: Viele Anbeter aus allen Nationen, die IHN lieben und durch IHR Gebet & ganzheitlicher Nachfolge, die Welt verändern.“

Johannes Buggele

im Gebetshaus seit 2014
verheiratet mit Verena
3 Kinder
Verlagskaufmann/BBA
röm.-katholisch
aus Augsburg

Dienstbereich: Leitung Dienstbereiche, Vorstand
Gebetsraum: Fürbitter, Gebetsleiter

„Ich liebe es die Auswirkungen meines Dienstes als Gebetsmissionar, Fürbitter und in den Dienstbereichen des Gebetshauses für Europa zu sehen.“

Johannes Feil

im Gebetshaus seit 2015
verheiratet mit Bernadette
1 Kind
Kfz-Mechatroniker
röm.-katholisch
aus Wasserburg am Inn

Dienstbereich: Leitung Nachtschicht, Schulungen (Incense)
Gebetsraum: Gebetsleiter, Sänger

„Manche meiner Kollegen nennen mich scherzend „Mr. Nightwatch“ :-) Ich stehe persönlich dafür ein, dass Jesus hier jede Nacht angebetet wird!“

Johannes Hartl

im Gebetshaus seit 2007
verheiratet mit Jutta,
4 Kinder
Studium der Theologie, Germanistik & Philosophie
röm.-katholisch
aus Deggendorf

Dienstbereich: Gründer und Leiter des Gebetshauses
Gebetsraum: Lobpreisleiter

„Mich fasziniert Schönheit. Mein Job besteht darin, dafür zu sorgen, dass die allergrößte Schönheit als schön erkannt wird. Durch Lehre, Musik, Gebet und wie wir leben.“

Johannes Mair

im Gebetshaus seit 2012
verheiratet mit Manuela 1 Sohn
Eventmanager
röm.-katholisch
aus Rietz, Tirol

Dienstbereich: Leitung Veranstaltungen
Gebetsraum: Beter, Techniker vor dem Herrn

„Mein Traum ist es, Gottes erfahrbare Gegenwart tausenden Menschen zugänglich zu machen. Ich möchte Orte schaffen, an denen dies geschehen kann.“

Joy Ocepek

im Gebetshaus seit 2016
B.A. Anwendungsorientierte interkulturelle Sprachwissenschaft
evang.-freikirchlich
aus Bad Saulgau

Dienstbereich: Schulungen (Incense)
Gebetsraum: Sängerin, Lobpreisleiterin

„Ich liebe es einfach für IHN zu singen - und immer wieder zu sehen, wie in seiner Gegenwart alles ganz, heil und neu wird. ER ist es so wert!“

Judith Köper

im Gebetshaus seit 2017
verheiratet mit Daniel
2 Kinder
Diplom-Ökotrophologin
ev. freikirchlich
aus Bremen

Dienstbereich: Incense
Gebetsraum: Beter

„Ich brenne für eine hungrige Leitergeneration, die ihre Berufung erkennt, mutig annimmt und diese in einer tiefen Liebes-Beziehung zu Gott lebt, um den Namen Jesu in Europa wieder groß zu machen.“

Katharina Häring

im Gebetshaus seit 2008
Schreinergesellin & Heilerziehungspflegerin
röm.-katholisch
aus Neumarkt i.d.Opf.

Dienstbereich: Haustechnik
Gebetsraum: Gebetsleiterin

„Ich liebe es die Wahrheit über Jesus in der geistigen und sichtbaren Welt zu verkünden.“

Lisa Hartmann

im Gebetshaus seit 2017
Europasekretärin
evangelisch-luth.
aus Hamburg

Dienstbereich: Gästehaus und Jüngerschaftsschule (Incense)
Gebetsraum: Gebetsleiterin und Sängerin

„Eine nächtliche Begegnung mit Gott, einen Menschen freisetzen für seine Berufung, eine Kirche lieben und stärken – meine Vision für jeden Tag.“

Marcus Messig

im Gebetshaus seit 2016
verheiratet mit Therese 3 Kinder
Kfz-Mechatroniker
ev.-freikirchlich
aus Wünschendorf (Erzgebirge)

Dienstbereich: Technik
Gebetsraum: Lobpreisleiter, Schlagzeuger

„Es ist eine Ehre für mich, alles was ich hab und bin dem Herrn hinzuhalten und mich mit meinen Gaben und Fähigkeiten für Sein Reich einzusetzen.“

Matthias Hahn

im Gebetshaus seit 2014
verheiratet mit Damaris
3 Kinder
Dipl.-Ing. (FH)
Elektrotechnik
ev.-freikirchlich
aus Bitterfeld (Sachsen-Anhalt)

Dienstbereich: Bereichsleitung IT
Gebetsraum: Musiker und Beter in der Abendschicht

„Ich liebe an meinem Dienst meine Begabungen in IT und Lobpreis dort einbringen zu dürfen, wo es am meisten Sinn macht.“

Michael Emmert

im Gebetshaus seit 2013
Studium Religionspädagogik
röm.-katholisch
aus Elfershausen/Hammelburg

Dienstbereich: Café
Gebetsraum: Lobpreisleiter, Sänger

„Gott loben und anzubeten, Kindern das Evangelium zu verkünden und mit ihnen Gott in Lobpreis und Anbetung zu begegnen, erfüllt mich mit Freude.“

Petra Hardt

Im Gebetshaus seit 2007
2 Söhne
Dipl.Sozialarbeiterin
röm.-katholisch
aus Gengenbach

Dienstbereich: Partnerprogramm, Personal, Vorstand
Gebetsraum: Sängerin

„Ich bin fasziniert von diesem Ort der Begegnung mit IHM und dies mit ganz vielen anderen verrückten Menschen zusammen:-) Ich kann hier in vielen Bereichen und unterschiedlichen Lebensphasen meine Berufung leben. Außerdem liebe ich Farben, Ranunkeln, Tan“

Roland Kößler

im Gebetshaus seit 2015
Dipl.-Kaufmann i.R.
ev. freikirchlich
aus München

Dienstbereich: Café
Gebetsraum: Gebetsleiter

„„Erweckung in Europa ist mein Lebensziel. Ich bin so dankbar, mit Gleich-Gesinnten im Gebetshaus auf dieses Ziel zuzusteuern.““

Romina Rink

im Gebetshaus seit 2016
verheiratet mit Silas
B.A. Erziehung und Bildung
röm.-katholisch
aus Sigmaringen

Dienstbereich: Kinderdienst
Gebetsraum: Lobpreisleiterin, Sängerin

„Ich liebe es, meine Berufung als Liebhaberin Jesu zu leben & träume von einer Generation, die sich kompromisslos an den HERRN verschwendet.“

Sebastian Bartram

im Gebetshaus seit 2014
verheiratet mit Andrea
Dipl. Verwaltungsökonom
ev.-freikirchlich
aus Bad Segeberg

Dienstbereich: Do-Abend Leitung (Orga), Projekt: Mission Campus
Gebetsraum: Lobpreisleiter, Sänger

„Ich liebe es den Herrn anzubeten – meist laut und mit Elan. Darum stehe ich abends wenn andere frei haben, lieber vor IHM und tue genau das.“

Sebastian Lohmer

im Gebetshaus seit 2008
verheiratet mit Veronika
2 Kinder
Jugend & Heimerzieher
röm.-katholisch
aus Metten

Dienstbereich: Leitung Gebetsraum, Vorstand
Gebetsraum: Lobpreisleiter, Gebetsleiter

„I love my job und darf meine Berufung leben! Ansonsten bin ich u.a. ein Kaffeeliebhaber, spiele Basketball und ein kleiner Gitarrennarr.“

Silas Rink

im Gebetshaus seit 2016
Bankkaufmann
ev.-freikirchlich
aus Siegerland

Dienstbereich: Shop
Gebetsraum: Gebetsleiter

„Ich liebe es, nachts Jesus anzubeten und in Fürbitte zu stehen, ständig in der Schule des Herrn zu sein zu sehen wie Gebet alles verändert.“

Sarah Wimmer

.

Dienstbereich: Social Media

Silvia Reiss

im Gebetshaus seit 2016
staatlich anerkannte Erzieherin
röm.-katholisch
aus Mannheim

Dienstbereich: Kinderdienst, Café
Gebetsraum: Sängerin, Gebetsleiterin

„Ich liebe es, mich mit meinem SEIN und TUN in das Reich Gottes einzubringen und durch mein Gebet die Sichtbare und Unsichtbare Welt zu verändern.“

Tobias Willems

im Gebetshaus seit 2014
Nfz-Mechaniker und Kraftfahrer
röm.-katholisch
aus Heinsberg (Aachen)

Dienstbereich: Haustechnik, Segnungsgebet, Volontäre
Gebetsraum: Gebetsleiter

„Mein Job ist es Menschen in Seine Gegenwart zu führen und in eine tiefere Beziehung mit dem drei- einigen Gott.“

Vivien Budäus

im Gebetshaus ab 2017
Studium der Theologie
ev.-freikirchlich
aus Köln und Ulm

Gebetsraum: Lobpreisleiterin und Sängerin

„Meine Vision ist es, in Europa eine Gemeinde zu sehen, die bereit ist für das Kommen von Jesus. Um für dieses Kommen mit Lobpreis und Hingabe einen Weg zu bahnen, dafür lebe ich.“

Wolfgang Wimmer

im Gebetshaus seit 2016
verheiratet mit Sarah
Chemielabortechniker
ev.-freikirchlich
aus Vöcklabruck, Oberösterreich

Dienstbereich: Social Media
Gebetsraum: Lobpreisleiter, E-Gitarrist

„Ich liebe es, gemeinsam mit einem Team einen Ort zu schaffen, an dem Tag und Nacht Jesus geliebt und für Europa gebetet wird. #europeshallbesaved“

Yun-Mi Jo

im Gebetshaus seit 2017
Grafikerin
ev.-freikirchlich
aus Frankfurt a.M.

Dienstbereich: Grafik
Gebetsraum: Gebetsleiter in der Nachtschicht

„Was mich begeistert und berührt: die Vision vom unaufhörlichen Gebet, Gottes Herz und seinen Willen zu erforschen, Menschen durch Gebet in die Gegenwart Gottes und in die Freiheit als Kinder Gottes hineinzuführen. Mein Herz brennt dafür, durch Gebet “

Unsere Geschichte

Die 80er und 90er Jahre des 20. Jahrhunderts markieren den Beginn verschiedenster Gebetsbewegungen auf der ganzen Welt und quer durch die christlichen Konfessionen. Bald nach einem einschneidenden Bekehrungserlebnis im Alter von 14 Jahren wird Johannes Hartl bereits von der Idee angesteckt, mit anderen jungen Leuten zusammen länger am Stück zu beten. Die ersten Gebetsnächte und Gebetswochenenden finden in 90er Jahren mit anderen Jugendlichen statt, die wie Johannes Hartl zur Charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche gehören. 

Die Faszination für das Gebet vertieft sich im Leben von Johannes durch Reisen in viele Klöster, Begegnung mit Werken wie „Wachet und betet“ (Barbara Busowietz), „24/7-prayer“ (Pete Greig), „Wächterruf“ (Ortwin Schweizer), den Gebetsbergen in Uganda und in Südkorea (Paul Yonggi-Cho), sowie die Lektüre der Klassiker der Karmelmystik und des kontemplativen Gebets. 

Langsam reift in seiner Frau Jutta und ihm die Idee von einem geistlichen Zentrum, das besonders jungen Menschen einen Raum leidenschaftlicher christlicher Spiritualität bieten solle. 

Bei einem Besuch im „International House of Prayer“ in Kansas City (gegründet von Mike Bickle) gewinnt die Vision weiter Klarheit und verbindet sich mit der frühen Faszination für das 24-Stunden-Gebet. Zunehmend empfinden Jutta und Johannes es als einen klaren Ruf Gottes, ein Zentrum in Deutschland zu eröffnen, in dem das Gebet bei Tag und bei Nacht nicht verstummt. Die ersten „Mit-Visionäre“ kommen dazu, man trifft sich in lockerer Runde. 
Ebenfalls im Gebet empfängt die Gruppe den Eindruck, nach Augsburg ziehen zu sollen. 
Viel später erst erfahren sie, dass es in Augsburg bereits verschiedene kleine Gebetsgruppen gab, die um ein 24-Stunden-Gebetszentrum in Augsburg gebetet hatten!

Die erste Station ist die katholische Pfarrgemeinde „Zu den Hl. Zwölf Apostel“ in Augsburg-Hochzoll. Die ersten Gebetstreffen finden in einer Privatwohnung statt, die offenen Vortragsabende in der Pfarrkirche. Immer mehr Menschen kommen dazu - und zwar Christen aus allen Konfessionen. Ein erster Gebetsraum wird angemietet, die ersten Konferenzen und Schulungen folgen. 
Immer mehr Mitarbeiter kommen dazu, die wöchentlichen Gebetsstunden wachsen, bis im September 2011 schließlich das große Ziel erreicht ist: es wird an 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr im Gebetsraum gebetet.
Im Frühjahr 2012 wird dann eine eigene Immobilie in der Pilsenerstr. 6 in Augsburg erworben. Die Besucherzahlen der MEHR-Konferenzen steigen schließlich auf über 10.000 und sogar die Tagesschau berichtet darüber. 

Die Mitarbeiter, Leiter und Besucher des Gebetshauses stammen aus verschiedenen christlichen Konfessionen. Das Gebetshaus ist in das Netzwerk der Charismatischen Erneuerung eingebunden. Daneben besteht eine enge Einbindung in den ökumenischen Leiterkreis der Pastoren und Leiter von Gemeinden und Werken in der Stadt Augsburg. 
Mit der Diözese Augsburg besteht ein enges und herzliches Verhältnis, dass durch einen bischöflich beauftragten Priester geregelt ist. 
 

FAQ

Fragen an das Gebetshaus

Wie wird da gebetet?
Was kann man als Besucher tun?
Ist das Gebetshaus eine Kirche?
Kann man ohne Anmeldung vorbeikommen?
Was bedeutet das Logo des Gebetshauses?
Was bedeutet das Kreuz im Gebetsraum?
Warum ist im Gebetsraum immer Musik?
Kann man im Gebetshaus die Sakramente empfangen?
Gibt es im Gebetshaus Eucharistische Anbetung?
Bietet das Gebetshaus Seelsorge oder Beratung an?
Ist ein persönliches Gespräch mit Johannes Hartl möglich?
An wen kann ich mich wenden, wenn ich ein Gebetshaus gründen will?
Ist das Gebetshaus behindertengerecht?
Können meine Kinder mitkommen?
Kann man als Gruppe das Gebetshaus besuchen?
Kann man am Gebetshaus parken?
Was ist der DonnerstagAbend?