24/7

1 Jahr 24/7 Gebet im Gebetshaus Augsburg

Am 19.9.2011 begann eine ununterbrochene Gebetskette im Gebetshaus Augsburg. Seither reißen Tag und Nacht der Lobpreis und die Fürbitte nicht mehr ab!

Staunend und dankbar blicken wir zurück und nach vorne. Im Sommer 2011 reifte unter den GebetshausMissionaren der Entschluss, die lang verfolgte Vision endlich ganz umzusetzen: zu keiner Stunde des Tages und an keinem Tag des Jahres solle das Gebet abgebrochen werden. 

Schon in der Heiligen Schrift gibt es immer wieder Hinweise auf Gebet "ohne Unterlass" (1 Thess 5,17) und auf "Wächter, die Tag und Nacht nicht schweigen" (Jes 62,6). Im Laufe der Jahrthunderte der Kirchengeschichte gab es immer wieder Klöster oder Bewegungen, die das unablässige Gebet zu ihrem Anliegen machten. Ein altes Anliegen also, in neuem Gewand...

Uns bewegt besonders der schlichte Gedanke, dass Gott es um seiner selbst willen wert ist, 24 Stunden am Tag angebetet zu werden. Und unsere Form, das umzusetzen, ist stark von Musik und Lobpreis, von freien Gebeten und ruhiger Betrachtung der Heiligen Schrift geprägt. Eine Besonderheit unseres Gebetshauses ist, dass Christen der verschiedenen Konfessionen in ökumenischer Brüderlichkeit zusammen beten.

 


Und das nun schon seit einem Jahr bei Tag und Nacht. Über 8000 mal brach seither eine neue Stunde an, zu der zumeist junge Beter in Augsburg mit Gott sprachen. In jeder Nacht gab es Fürbitter, die wachten. An jedem Feiertag. An jedem frühen Morgen. Das ist nur möglich durch 21 GebetshausMissionare, deren Auftrag es ist, das Feuer bei Tag und Nacht am Brennen zu halten und die dafür komplett von der Vorsehung leben. Darüber hinaus aber gibt es ehrenamtliche Mitarbeiter, Praktikanten und Bibelschüler...

Für uns alle ist es eine große Freude, diesen Tag feiern zu können. An Tagen der Schwäche, in stressigen Zeiten war es die Kraft Gottes, die uns immer wieder neu gestärkt hat. Und mit seiner Gnade und viel Unterstützung und Ermutigung so vieler Freunde wollen wir weitermachen. "Wenn diese schweigen, werden die Steine rufen", sagt Jesus in Lk 19,40. Damit es auch im nächsten Jahr nicht dazu kommen muss, wollen wir Sorge tragen ;-)  

Eure GebetshausMisisonare aus Augsburg

Wir feiern 1 Jahr 24/7 Gebet!

Am 19.9.2011 begann eine ununterbrochene Gebetskette im Gebetshaus Augsburg. Seither reißen Tag und Nacht der Lobpreis und die Fürbitte nicht mehr ab!

Staunend und dankbar blicken wir zurück und nach vorne. Im Sommer 2011 reifte unter den GebetshausMissionaren der Entschluss, die lang verfolgte Vision endlich ganz umzusetzen: zu keiner Stunde des Tages und an keinem Tag des Jahres solle das Gebet abgebrochen werden. 

Schon in der Heiligen Schrift gibt es immer wieder Hinweise auf Gebet "ohne Unterlass" (1 Thess 5,17) und auf "Wächter, die Tag und Nacht nicht schweigen" (Jes 62,6). Im Laufe der Jahrthunderte der Kirchengeschichte gab es immer wieder Klöster oder Bewegungen, die das unablässige Gebet zu ihrem Anliegen machten. Ein altes Anliegen also, in neuem Gewand...

Uns bewegt besonders der schlichte Gedanke, dass Gott es um seiner selbst willen wert ist, 24 Stunden am Tag angebetet zu werden. Und unsere Form, das umzusetzen, ist stark von Musik und Lobpreis, von freien Gebeten und ruhiger Betrachtung der Heiligen Schrift geprägt. Eine Besonderheit unseres Gebetshauses ist, dass Christen der verschiedenen Konfessionen in ökumenischer Brüderlichkeit zusammen beten.

 


Und das nun schon seit einem Jahr bei Tag und Nacht. Über 8000 mal brach seither eine neue Stunde an, zu der zumeist junge Beter in Augsburg mit Gott sprachen. In jeder Nacht gab es Fürbitter, die wachten. An jedem Feiertag. An jedem frühen Morgen. Das ist nur möglich durch 21 GebetshausMissionare, deren Auftrag es ist, das Feuer bei Tag und Nacht am Brennen zu halten und die dafür komplett von der Vorsehung leben. Darüber hinaus aber gibt es ehrenamtliche Mitarbeiter, Praktikanten und Bibelschüler...

Für uns alle ist es eine große Freude, diesen Tag feiern zu können. An Tagen der Schwäche, in stressigen Zeiten war es die Kraft Gottes, die uns immer wieder neu gestärkt hat. Und mit seiner Gnade und viel Unterstützung und Ermutigung so vieler Freunde wollen wir weitermachen. "Wenn diese schweigen, werden die Steine rufen", sagt Jesus in Lk 19,40. Damit es auch im nächsten Jahr nicht dazu kommen muss, wollen wir Sorge tragen ;-)  

Eure GebetshausMisisonare aus Augsburg

Gebetshaus Newsletter

24/7-Gebet in Augsburg begonnen

Mit großer Freude verkünden wir die Erfüllung eines jahrelangen Traums: seit Montag, 19.9., 0:00 Uhr bricht die Kette von sich abwechselnden Teams von Betern im Gebetsraum Augsburg nicht mehr ab. Zu jeder Stunde des Tages und der Nacht wird gebetet!! Während manche dieser Stunden noch nicht mit Musikteam und Live-Lobpreis gefüllt werden, so ist dies doch unser nächstes Ziel (das auch immer näher rückt). Du suchst einen Raum zum Beten? Komm vorbei in Augsburg, Oytalstraße 26. Egal wann, es ist immer offen. 

 

 

Einsatz in Berlin

Soeben kommt ein Team vom Gebetshaus Augsburg aus Berlin zurück. Wir freuen uns zu sehen, wie das dortige Gebetshaus Gestalt annimmt! So konnten wir das schöne neue Gebäude am Prenzlauer Berg besichtigen, die Leiter und Mitarbeiter schulen und allem voran - gemeinsam beten. Ein Höhepunkt war eine offene Veranstaltung, zu der ca. 80 Leute kamen - eine für Berlin und ein so neues Gebetshaus sehr beachtliche Anzahl!! Wir sind dankbar für unsere kühnen Freunde in Berlin und freuen uns auf die MEHR, wo wir uns alle wiedersehen. Hier findet man weitere Infos zum Gebetshaus Berlin. 

S*Word gestartet

Am 5.9. begann unsere erste Bibelschule. Insgesamt 11 junge Leute aus Deutschland (und zwei aus Rumänien!) machen sich auf den Weg, unter der Anleitung von Thomas Hardt und dem Gebetshaus-Team 10 Monate lang das Wort Gottes zu studieren, zu beten und lieben zu lernen. Nach einführenden Lehren über den Gebetshaus-Lebensstil (Fürbitte, Fasten, Zeitplanung, Bibelmeditation usw.) beginnen die Schüler nun mit dem Buch Genesis / 1. Mose. Im Laufe der Schulung werden alle Bücher der Bibel durchgelesen, gelehrt und in Kleingruppen besprochen. 

Lehr-Video: Wie überlebe ich eine zweistündige Gebetszeit? 

Beten - wie geht das eigentlich? Das ist eine Frage, die ganz oft auch für langjährige Christen nicht wirklich klar ist. In dieser praxisnahen Einführung erkläre ich eigentlich, was man während einer Gebetszeit im Gebetsraum tun kann. Sie eignet sich aber auch für jeden, der ein paar neue Ideen für seine Stille Zeit sucht. Hier gehts zum Video.  

MEHR-Trailer auf Englisch

Du kennst jemanden, der nicht Deutsch sprichst, doch Du willst für die MEHR einladen - die großartige europäische Gebetshaus-Konferenz? Hier findest Du unser neues englisches Promovideo. Und hier ist nochmal das deutsche. 

Donnerstag Abend mit Ed Boasso

Wir freuen uns, dass am kommenden Donnerstag Abend Ed Boasso vom International House of Prayer, Kansas City, am Donnerstag Abend lehren wird. Herzlich Einladung: 19:30 Uhr in der 12-Apostel-Kirche Augsburg.

 

Ganz liebe Grüße aus Augsburg, Euer Johannes Hartl

 

   

24/7-Gebet in Augsburg begonnen

Mit großer Freude verkünden wir die Erfüllung eines jahrelangen Traums: seit Montag, 19.9., 0:00 Uhr bricht die Kette von sich abwechselnden Teams von Betern im Gebetsraum Augsburg nicht mehr ab. Zu jeder Stunde des Tages und der Nacht wird gebetet!! Während manche dieser Stunden noch nicht mit Musikteam und Live-Lobpreis gefüllt werden, so ist dies doch unser nächstes Ziel (das auch immer näher rückt).
Du suchst einen Raum zum Beten? Komm vorbei in Augsburg, Oytalstraße 26. Egal wann, es ist immer offen.

See video