Über uns

Lobpreis und Fürbitte. 24 Stunden, an 365 Tagen. In Augsburg.
Wir sind eine 2005 entstandene Initiative junger Christen innerhalb der Charismatischen Erneuerung in der Katholischen Kirche. Wir glauben, dass Gott absolut faszinierend ist. Er ist es wert, Tag und Nacht angebetet und verherrlicht zu werden. Wir tun das auf unsere Weise. Jugendlich, ökumenisch und mit moderner Lobpreismusik. Das GebetshausZentrum in der Pilsenerstr. 6 in Augsburg hat an 168 Stunden pro Woche offen. Zu jeder Tages- und Nachtzeit finden sich dort Menschen, die für Gott singen, in Fürbitte für unsere Welt eintreten oder einfach still für sich beten oder die Bibel lesen. 

Die Initiative Gebetshaus ist ein gemeinnütziger e.V., der von Dr. Johannes Hartl geleitet wird. Unsere Arbeit hat ökumenische Ausrichtung und ist in Augsburg ansässig. 

Was ist ein Gebetshaus?

Ein Gebetshaus ist ein Zimmer, ein Raum oder ein ganzes Zentrum. Was es zu einem Gebetshaus macht ist das Gebet: unser Dienst ist es, Tag und Nacht, 24 Stunden und 365 Tage Fürbitte und Lobpreis nicht verstummen zu lassen. Stundenweise wechseln sich hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiter ab, Gebetszeiten zu gestalten. Dabei kommen unterschiedliche Gebetsformen zum Einsatz, Musik spielt jedoch eine zentrale Rolle, außerdem ist unsere charismatische Spiritualität deutlich spürbar.

Besucher sind jederzeit willkommen. Zu allen Tages- und Nachtzeiten kann man mitbeten, zuhören, persönliches Gebet empfangen oder einfach nur auftanken. Das Programm ist sehr verschieden: leidenschaftlicher Lobpreis, intensive Fürbitte, ruhige Zeiten, in denen Musik aus der Anlage läuft und das persönliche Bibelstudium untermalt... Doch immer ist jemand da und betet! Tag und Nacht. An 365 Tagen im Jahr.